header

Home
JetsSeniors
JetsProspects
JuniorJets
RookieJets
FutureJets
FlagJets
Cheerleader
Training
Presse
Stadion
Sponsoren
Kontakt
Impressum
Troisdorf.city
 
11.06.17
JuniorJets
JuniorJets gewinnen Lokalderby

Auch Gamecocks können Flug der U19 Jets nicht stoppen

Football-Ballett in Aggerstadion

Und auch im vierten Saisonspiel geht es wie gewohnt weiter. Mit einem 38:0 wird auch der nächste Gegner an die Wand gespielt. Diesmal waren die Bonn Gamecocks zu Gast im Aggerstadion. Bei Temperaturen von fast 30°C ließen die Jets von Beginn an keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen und bestätigten ihren Tabellenplatz 1.

 

Zuerst durfte die Troisdorfer Defense auf das Feld. Und diese war gleich, wie gewohnt, hell wach. Nur drei Spielzüge ließ man die Gamecocks Offense am Ball. Dann schnappte sich Jan Kirsten einen fliegenden Ball und schickte die Troisdorfer Offense erstmalig auf das Feld. Diese tat sich gegen die Bonner Defense etwas schwer. Zwar gelangen ihr zwei First Downs, an der gegnerischen 6 Yard Line entschied Offence Coordinator Philip Westphal, für drei Punkte zu gehen. Kevin Bluhm verwandelte das Field Goal sicher zum 3:0. Die Offense der Gäste hatte kein Rezept gegen die Troisdorfer Defense. Mit Laufspielzügen konnten sie kam Meter gut machen, Pässe fanden ihr Ziel nicht. So kam es fix zu einem Puntversuch. Dieser wurde jedoch von wieder hervorragend spielenden Lino Schröter geblockt. Dadurch kam die Troisdorfer Offense auf der Bonner 2 Yard Line wieder auf das Feld. Dieses Geschenk konnte sich diese nicht ablehnen. Ein Run von Geburtstagskind Maurice Branski brachte den ersten Touchdown des Tages und den Zwischenstand von 9:0. Nun war erneut die Defense gefragt. Und diese erledigte ihre Aufgabe wieder ausgezeichnet. Der Drive der Gäste endete weit in der eigenen Hälfte mit einem Punt. Kurz vor der Mitte fingen die Troisdorfer mit ihrem nächsten Drive an. Nach anfänglichen Problemen mit Minusmetern, fand Quarter Back Emanuel Schwarz-Kapellmann seinen Wide Receiver Eric Pohle und kam vor bis auf die 36 Yard Line vor. Nun kam wieder ein fantastischer Lauf von Fancesco Daun durch die gesamte gegnerische Defense bis in die Endzone. Mit PAT durch Kevin Bluhm stand es nun 16:0.

 

Auch im zweiten Quarter verließen die Gäste zunächst ihre Spielfeldhälfte nicht. Doch auch der Drive der Troisdorfer endete schnell mit einem Punt. Doch die Troisdorfer Defense macht auch bei zunehmender Hitze weiter sehr viel Druck. Die Gamecocks fumbelten den Ball und das brachte die Troisdorfer Offense an der Bonner 21 Yard Line wieder auf das Feld. Die Offense robbte sich mit Läufen von Daun bis an die 6 Yard Line. Schließlich ist es Arne Pagel, der mit dem Ball in die Endzone läuft und weitere 6 Punkte auf das Scoreboard brachte. Mit erneutem PAT durch Bluhm stand es nun 23:0. Mit schwindenden Kräften sehnten beide Mannschaften die Halbzeit herbei und machten bis dahin dann auch keine Punkte mehr.

 

Frisch gestärkt und im Schatten abgekühlt empfingen die Roten den Ball zu Beginn der zweiten Halbzeit. Nun war Jona Glasner als Quarterback auf dem Feld. Nach ein paar Laufspielzügen flog dann der Ball durch die Luft und wurde leider von einem Bonner aufgefangen. Doch die Defense schloss nahtlos an die Leistung der ersten Hälfte an und ließ die Gamecocks wieder nicht aus ihrer Spielhälfte raus. Im nächsten Drive machten es die JuniorJets besser. Nach drei vorbereitenden Runs bis auf die gegnerische 45 Yard Line, war es erneut ein Laufspielzug, mit dem Robin Steinmetz den Ball erneut in die Endzone brachte. PAT erneut durch Bluhm zum 30:0. Erneut kein First Down bei den Gästen. Auch der letzte Driver der Jets im dritten Quarter blieb punktelos.

 

Anfang des letzten Spielabschnitts hielten die Juniors die Offense der Gäste in deren Red Zone. Ein viel zu hoher Snap beim Punt flog ans Ende der Endzone und rollte dann aus dem Spielfeld. Das hieß dann Safety und zwei Punkte für die Jets (32:0). Den anschließenden Kickoff nahm Pascal Paravan auf und lief, lief und lief noch weiter. Am Ende fand er sich in der Endzone der hellblauen wieder. Das 38:0 bedeutete dann auch Mercy Rule. Somit dauerte es nicht mehr lange, bis das Spiel beendet war. Weitere Punkte gab es nicht.

 

Damit bleiben die JuniorJets unangefochten Tabellenführer in der U19 Regionalliga NRW. In zwei Wochen reisen die Roten dann nach Essen. Dort wird es dann den Doppelheader der U16 und U19 zwischen Troisdorf und Essen geben. Für die U19 wird das das letzte Spiel der Hinrunde sein. Nach den bisherigen Spielergebnissen ist nicht zu erwarten, dass die Essener ein Stolperstein auf dem Weg zum nächsten Titel sein werden. Aber jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden. Kickoff im Essen ist um 11 Uhr bei der U16 und um 14 Uhr 30 bei der U19 in der BSA Bäuminghausstraße.

 

(

 

)
Links:
Mit diesem Artikel in Verbindung stehende Artikel:


« zurück zur Startseite
 
 
header